Gebäudetechnik - KNX




Für ein perfektes Zusammenspiel
Die automatische Steuerung der Haustechnik-Technik steigert den Komfort und verbessert das Klima eines Gebäudes bei höchster Wirtschaftlichkeit und minimierten Energiekosten. Zentrale Überwachung und Fernzugriff inbegriffen.
 
Für wohlige Wärme
Eine präzise Einzelraumregelung schafft die richtige Raumtemperatur, passt sich automatisch an die Benutzerwünsche an und erkennt den Wärmebedarf im Verlauf eines Tages.
 
Für Sicherheit und Komfort
Eine Wetterstation erfasst relevante Daten für die automatische Gebäudesteuerung, wie z.B. Windgeschwindigkeit, Niederschlag, Helligkeit und Außentemperatur.
 
Für ein gutes Raumklima
Eine optimale Regelung bietet ein gutes Raumklima und erhöht die Leistungsfähigkeit der Raumnutzer.

Heizungs-, Klima- und Lüftungszentralen
Schon die Grundversorgung eines Gebäudes fordert vom Betreiber hohe Aufwendungen. Durch die Einbindung in ein Gebäudemanagementsystem lässt sich der Verbrauch optimieren und an die Raumbelegung anpassen. Komplexe Steuerungsfunktionen sind einfach zu realisieren. Betriebsdaten, Alarme und Störmeldungen erreichen den, der sie benötigt: den Haustechniker vor Ort, die Wartungsfirma in der Nachbarschaft, den Betreiber auf der ganzen Welt. 

Einzelraumregelung
Fühlt der Mitarbeiter sich wohl, stimmt die Leistung. Er wählt seine Raumtemperatur, die Automatik regelt nach. Dabei werden Außentemperatur, Raumbelegung, Luftqualität, Nachtabsenkung und vieles mehr berücksichtigt. Damit sparen Sie doppelt. Bei den Energiekosten und durch zufriedene und gesunde Mitarbeiter.

Beispiele für Vernetzungsmöglichkeiten, die sich mit KNX auch kombinieren lassen:

Beleuchtung
Zum Beispiel: Auf Tastendruck beim Verlassen der Wohnung alle Lichter ausschalten, Szenenschaltung für programmierte Lichtszenarien usw.

Beschattung
Zum Beispiel: Sonnenschutzanlagen wetter- bzw. sonnenstandsabhängig oder zeitgesteuert öffnen und schließen.

Fenster, Türen
Zum Beispiel: Automatisches Schließen von Dachfenstern bei einsetzendem Regen, automatische Lüftung bei schlechter Luftqualität usw.

Heizung
Zum Beispiel: Individuelle Einzelraumregelung, auch per Telefon steuerbar, Fensterkontakte  zur automatischen Ventilverriegelung bei geöffnetem Fenster, um Heizenergie zu sparen usw.

Sicherheitsanlagen
Zum Beispiel: Umfassende Überwachungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich,  Überfall- und Paniktaster mit Weitermeldung an externe Sicherheitsdienste, Anwesenheitssimulation durch Licht- und Rollladensteuerung, Videoüberwachung mit TV-Anbindung usw.

Bewässerung
Zum Beispiel: Automatische Steuerung von Pumpen und Ventilen zur Gartenbewässerung.

Haushaltsgeräte
Zum Beispiel: Verknüpfung verschiedener Geräte untereinander, Störungsmeldung auch an externe Servicestellen usw.

Bei KNX immer möglich: der Fernzugriff auf sämtliche dieser Einsatzfelder per LCD-Display, Schalter, Infrarot- und Funkfernbedienungen oder Telefon sowie die Information über den Status der Installationseinheiten.


ELEKTRO ZUBER d. Harald Zuber, 39057 Eppan, Unteralberweg 5/A
Tel.: 0471 66 45 56, Fax: 0471 67 43 37 - info@elektro-zuber.com
Impressum/Credits - Privacy